angebot

theorie
zu...

... Feministische Bewegung und Theorie, Geschlechtertheorien, Intersektionalität, Queer Theory und Politiken, Affect Studies, Körperpolitiken, Theater/Performance und Geschlecht, Embodiment, Geschlecht und Literatur,

Religion, Theologie, feministische Theologie, religiöser Sozialismus, Kirche & Sexualität. 

bisher z.B. für Dampfzentrale Bern, Konzert Theater Bern, Schweizerisches Literaturinstitut Biel, Universität Basel, Universität Friedrichshafen, Arbeitskreis für Zeitfragen Biel u.a.

Workshops, Seminare, Vorträge oder Texte 

bewegung
yoga

Stärkende, einfache Bewegungsabläufe, abgestimmt auf den Atem - Yoga als Philosophie der Verbindung begleitet mich schon lange.

Meine Yogastunden sollen empowern, zentrieren und Spass machen. Im Zentrum stehen deine Bedürfnisse und Grenzen. Die Stunden sind offen für alle Geschlechter und kommen ohne stereotype Vorstellungen von Männlichkeit/Weiblichkeit aus. Und: Yoga-Asanas praktizieren zu können, davon bin ich überzeugt, ist nicht an eine bestimmte Körperform gebunden.

Meine Ausbildung als Hatha Yoga-Lehrerin (200h) habe ich bei Yoga Veda in Luzern absolviert,

Theaterkritiken

(Beispiele nachlesen oder hören: nachtkritik.de, SRF2, WOZ)

Essays, Kolumnen

(Beispiele: FAMA18/01, Neue Wege, Rosa Rot)

Rezensionen
(Beispiele: bref 17/09, bref 18/07 )

literarische Texte

(Entwürfe, movementactivism)

journalismus / literatur ...

tanz

Ich freue mich, bald vermehrt Workshops und Einzeltermine in ressourcen-orientierter Tanztherapie und Tanzimprovisation anzubieten. 

Prägend für meine Arbeit ist die Contact Improvisation und der Neue Tanz. 


Meine Ausbildung als Tanztherapeutin absolviere ich am IAC in Zürich. 

bisher zB. für

- Queer_feministisches PornoFestival "Schamlos!":  Porno und Feminismus

- Neue Wege Anlass: Wie hast dus mit den Religionen? Bild

 

 

Moderationen ...

... von Podien und Gesprächsrunden
... andere Ideen?

gerne anfragen!

... andere Ideen?
... andere Ideen?